© Freymadl 2018                                                           Datenschutzerklärung                                                          Impressum/AGB's

Über den Umgang mit Stein

Seit es Menschen gibt, haben sie mit Steinen Zeichen gesetzt. Für den Gebrauch sprach von Anfang an eine elementare Eigenschaft - er ist dauerhaft. Mit seiner besonderen Festigkeit und seiner Beständigkeit ist er von jeher eine Symbolisierung eines menschlichen Wunsches gewesen, die Vergänglichkeit von Leben und Ereignissen zu überwinden. Dabei ist Stein keine wirklich tote unveränderliche Materie, sondern ein in Jahrmillionen gewachsener Naturstoff, ein mineralischer Rohstoff, der zum Teil noch die Spuren  von millionen Jahre alten Tieren und Pflanzen aufbewahrt. Umformungen durch Feuer und Wasser haben zu den verschiedensten Gesteinsarten geführt. So liegen bei Granit und Basalt Hitze zugrunde, Sandstein und Muschelkalk entstehen durch die Schwemmwirkung von Wasser. Die meisten Natursteine sind Gemenge aus  Mineralien, nur Alabaster und Quarz besteht aus nur einem Mineral. Granite, Tuffsteine, Sandstein, Kalkstein, Schiefer und Marmor sind vielschichtige Mixturen mit sehr unterschiedlichen physischen und ästhetischen Eigenschaften. Die einzelnen Gesteinssorten können so in Festigkeit, Dichte, Farbe, Aderung und Textur voneinander abweichen.

So hat jeder Stein seine eigene Ästhetik und unerschöpfliches Potenzial, das durch die Bearbeitung in vielfältigster Art und Weise gestalterisch  variiert werden kann. 

 

 

Naturstein

Ich glaube, dass Stein von der Zeit geschaffen wurde und in sich die Kraft der Erde birkt. Stein ist wie ein leise lebendes Tier, es hat einen Geist der Millionen Jahre resoniert.

                                                                                                      Hermann Freymadl